Migros-Chef: «Fällt mir schwer, mich von den Firmen zu trennen»

Fabrice Zumbrunnen rechnet durch den geplanten Verkauf der vier Sorgenkinder nicht mit Massenentlassungen. Potentielle Käufer hätten sich bereits gemeldet.

Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen erläutert in Zürich den geplanten Verkauf der vier Tochterunternehmen (27. Juni 2019) Video: SDA
Video: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(red)

Erstellt: 27.06.2019, 15:59 Uhr

Artikel zum Thema

Das steckt hinter dem grossen Ausverkauf bei der Migros

Die Migros will ihre Tochterfirmen Globus, Depot, Interio und M-Way verkaufen. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu. Mehr...

Migros verkauft Globus, Depot und Interio

Der Detailhändler hat bekannt gegeben, dass er sich von mehreren Tochterfirmen trennen will. Man suche «starke neue Eigentümer». Mehr...

Die wechselvolle Geschichte des Warenhauses Globus

Die Globus-Warenhäuser hatten ihre Ursprünge auf den 1892 in Zürich gegründeten «J. Weber's Bazar». Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...