Zum Hauptinhalt springen

«Mit der Gabel Einfluss üben»

Michael Pollan ist Amerikas renommiertester Kulinarik-Autor. Er glaubt, dass wir daran sind, unsere Beziehung zum Essen zu verändern. Nicht zuletzt, um auch die Gesundheitskosten zu senken.

Pollans Regeln für eine gesunde Ernährung: Zum Vergrössern auf Grafik klicken. Quelle: «64 Grundregeln Essen», Michael Pollan
Pollans Regeln für eine gesunde Ernährung: Zum Vergrössern auf Grafik klicken. Quelle: «64 Grundregeln Essen», Michael Pollan

Sie sagen, Essen sei politisch. Wenn ich zu Mittag gebratene Pouletbrust mit Kartoffelstock und Gemüse esse – was hat das mit Politik zu tun?

Zwei Dinge gilt es bei diesem Gericht zu beachten, weil es Fleisch enthält. Erstens ist die Fleischproduktion verantwortlich für einen immensen Teil der Treibhausgase – bei Poulet oder Schwein fällt das weniger ins Gewicht, doch bei Rindfleisch wirds problematischer. Die genauen Zahlen sind Gegenstand der Debatte, doch kann man davon ausgehen, dass rund 20 Prozent des CO2-Ausstosses durch unseren Fleischkonsum verursacht werden. Zweitens geht es heute ja auch um die ethische Frage, wie es besagtem Huhn während seines Lebens ergangen ist. Konnte es ins Freie? Wie wurde es getötet? Manche essen ja darum gar kein Fleisch mehr – ich selber esse wenig. Weil ich der Meinung bin, dass wir auch mit der Gabel politisch Einfluss üben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.