Zum Hauptinhalt springen

Null Inflation, null Lohnerhöhung, null Zins

Die alte monetaristische Theorie im Kopf, kehrt unser Autor zurück zu seinen Professoren und fragt: Habe ich den Verstand verloren?

«Niemand kriegt mehr Geld ins Portemonnaie»: Ein Mann mit leeren Taschen. Foto: iStock
«Niemand kriegt mehr Geld ins Portemonnaie»: Ein Mann mit leeren Taschen. Foto: iStock

Nach meinem Studium der Ökonomie an der Universität Basel schrieb ich als Journalist drei Jahrzehnte lang über Wirtschaftspolitik, hauptsächlich in der «Weltwoche». Ich gewann Preise und bildete mir ein, ziemlich viel von der Materie zu verstehen. Ja, ich glaubte an das, was ich verbreitete. Je länger alles rundlief, umso mehr wurde ich zum Neoliberalen. Zwar ist Ökonomie keine exakte Wissenschaft, aber einige Zusammenhänge mit Hand und Fuss gibt es schon, die sich in der Geschichte immer wieder neu bestätigt haben. Dachte ich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.