Zum Hauptinhalt springen

Peter Spuhler als Verlierer

Die Sanktionen der EU kosten die Schweizer Wirtschaft Hunderte Millionen. Zu den Verlierern gehört Stadler Rail. Aber es gibt auch Gewinner.

Seit der Rubelkrise ist für die Russen alles 30 Prozent teurer geworden: Stadler-Rail-Waggons für Moskau. Foto: Patrick Straub (Keystone)
Seit der Rubelkrise ist für die Russen alles 30 Prozent teurer geworden: Stadler-Rail-Waggons für Moskau. Foto: Patrick Straub (Keystone)

50 oder 60 Mails und Anrufe waren es, genau weiss er es nicht mehr, manche schrieben auf Deutsch, manche sprachen gebrochenes Englisch, manche schickten einen Übersetzer vor. Alle wollten dasselbe wissen: Ob er liefern könne? Möglichst viel, möglichst schnell? Auch Ludmilla, die für einen Moskauer Importeur arbeitete, meldete sich: «Christoph, jetzt musst du dich schnell bewegen. Das ist eine Riesenchance für dich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.