Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Finanzplatz ist weltweit der vorbildlichste

Kritik hin oder her: Ein neuer Regulierungsindex erteilt der Schweiz Bestnoten.

Die Grossbanken UBS und CS am Zürcher Paradeplatz. (Keystone/Walter Bieri/Archiv)
Die Grossbanken UBS und CS am Zürcher Paradeplatz. (Keystone/Walter Bieri/Archiv)

Regulierung, Transparenz und Compliance sind Reizwörter. Für Vertreter des Finanzplatzes, für Banker wie UBS-Chef Sergio Ermotti, ist Regulierung ein Ärgernis. «Einen stabilen und wettbewerbsfähigen Finanzplatz erreichen wir nicht durch Übertreibung oder Vorauseilen», sagte er in einer viel beachteten Rede letztes Jahr. Für Kritiker des Finanzplatzes, für Thinktanks und Nichtregierungsorganisationen wie das Tax Justice Network wird zu wenig reguliert. Die Schweiz bleibe ein Ort für dubiose Finanztransaktionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.