Zum Hauptinhalt springen

Der Fall des Diamantenkönigs

Der israelische Multimilliardär Beny Steinmetz ist mit Diamanten und Rohstoffen reich geworden. Nun sind ihm die Korruptionsermittler in der Schweiz, den USA und in Afrika auf den Fersen.

Ein Mitarbeiter von Sotheby's präsentiert in Genf einen Diamanten mit 34 Karat. Der Wert beträgt rund 2 Millionen Dollar. Bild: Keystone
Ein Mitarbeiter von Sotheby's präsentiert in Genf einen Diamanten mit 34 Karat. Der Wert beträgt rund 2 Millionen Dollar. Bild: Keystone

Als die Meldung seiner Verhaftung durch die Medien ging, fragten sich wohl viele Landsleute: «Beny – wer?» Benjamin «Beny» Steinmetz gilt zwar als einer der reichsten Männer Israels und manchmal auch als einer der Reichsten der Welt. Aber der grosse, braun gebrannte und sportliche 61-Jährige mit israelischer und französischer Staatsbürgerschaft macht seine Geschäfte mit Diamanten und Rohstoffen gern in aller Stille, in den vergangenen Jahren vor allem von Genf aus. Die Höhe seines Vermögens wird auf 4 bis 9 Milliarden Dollar geschätzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.