Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Weltgrösster Brauereikonzern unterwandert Craft-Beer-Szene

Fühlen sich von Grosskonzernen bedroht: Kleinbrauereien, die ihr Bier handwerklich herstellen. Foto: Getty Images
Rang 1: AB Inbev (Belgien)Der belgisch-brasilianisch-amerikanische Brauereikonzern mit Marken wie Budweiser, Beck's, Corona oder Stella Artois verkauft heute jedes fünfte Bier weltweit.Produktion: 411,5 Mio. HektoliterMarktanteil: 20,8 Prozent
Rang 2: SAB Miller (Grossbritannien)Der Konzern ist britisch, die bekannteste Marke, das Miller, ist amerikanisch. Auch das australische Foster's gehört zum Brauriesen, der insbesondere in Wachstumsmärkten wie Afrika, China oder Indien präsent ist. Etwa mit der Marke Castle wie hier in Kapstadt.Produktion: 187,8 Mio. HektoliterMarktanteil: 9,7 Prozent
Rang 10: BGI / Groupe Castel (Frankreich)Neben Bier verkauft das französische Unternehmen auch Wein und Limonade. Das Unternehmen ist insbesondere in Afrika stark, etwa mit der ältesten Biermarke Äthiopiens, dem St. George. Produktion: 31,7 Mio. HektoliterMarktanteil: 1,2 Prozent
1 / 10

«Das ist ein krasser Interessenkonflikt.»

Sam Calagione, Craft-Beer-Brauerei Dogfish Head