Zum Hauptinhalt springen

Wem gehören Rabatte auf Medizinalgeräten?

De zweitgrösste Spitalgruppe der Schweiz, Genolier, hat wiederholt Rabatte bei der Beschaffung von Medizinalgeräten ausgehandelt. Wem sie zustehen, ist unklar.

Starker Mann von Genolier: Antoine Hubert. Foto: François Wavre (Rezo)
Starker Mann von Genolier: Antoine Hubert. Foto: François Wavre (Rezo)

Genolier ist die zweitgrösste Spitalkette neben der Hirslanden-Gruppe. Zu ihr gehören 15 Kliniken. Die Zürcher kennen von ihr das Bethanien-Spital, die Winterthurer das Lindbergspital, die Basler die Schmerzklinik Basel. Acht Spitäler stehen auf Spitallisten. Ihre Leistungen werden von Krankenkassen bezahlt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.