Zum Hauptinhalt springen

Wieso der erfolgreichste Investor nun auf Bargeld setzt

Warren Buffett verkauft Aktien und erhöht seinen Cash-Bestand. Was hiesige Anleger daraus lernen können.

Ernst Meier
Im Wartemodus: Warren Buffett, «das Orakel von Omaha». Foto: Keystone
Im Wartemodus: Warren Buffett, «das Orakel von Omaha». Foto: Keystone

Die Nachricht lässt aufhorchen. Berkshire Hathaway, die Investmentgesellschaft von Starinvestor Warren Buffett, hat ihren Bargeldbestand weiter erhöht. 122 Milliarden Dollar Cash hatte Berkshire per Mitte Jahr in den Büchern – das ist ein neuer Rekord. Im vergangenen Jahr lag der Bargeldbestand noch unter 110 Milliarden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen