Zum Hauptinhalt springen

Südkoreanische Zentralbank hebt überraschend Leitzins an

Seoul Die südkoreanische Zentralbank hat am Donnerstag überraschend den Leitzins von 2,5 auf 2,75 Prozent angehoben.

Es war bereits die zweite Erhöhung in drei Monaten. Als Grund gelten Sorgen vor einer wachsenden Inflation. Südkorea hat die viertgrösste Wirtschaft in Asien. Das Land erholte sich auch gut von der Krise. Im vergangenen Jahr lag das Wachstum vermutlich bei 6,1 Prozent nach nur 0,2 Prozent 2009. Begleitet war das Wachstum aber von starken Preissteigerungen, weshalb die Zentralbank schon im vergangenen Jahr die Zinsen anhob. Der südkoreanische Aktienmarkt legte nach der Bekanntgabe der Entscheidung zu.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch