Swatch-Uhr ersetzt ab 2016 das Portemonnaie

Der Uhrenkonzern Swatch und die Kreditkartenfirma Visa spannen zusammen. Die beiden Konzerne bringen 2016 eine Uhr mit Bezahlfunktion auf den Markt.

Shoppen mit der Uhr: Die «Swatch Bellamy» kommt 2016 in der Schweiz auf den Markt.

Shoppen mit der Uhr: Die «Swatch Bellamy» kommt 2016 in der Schweiz auf den Markt. Bild: Swatch

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Uhrenkonzern Swatch verkauft seine Uhr mit Bezahlfunktion zunächst in der Schweiz, in den USA und in Brasilien. Dank einem Abkommen mit der Kreditkartenfirma Visa Europa können Käufer mit der «Pay-by-the-wrist»-Armbanduhr «Swatch Bellamy» ab Anfang 2016 kontaktlos bezahlen.

Das NFC-basierte (near-field communication) Bezahlsystem von Visa werde weltweit akzeptiert, schreiben Swatch und Visa in der Mitteilung vom Montag. Über die Kooperation wurde zuletzt in den Medien spekuliert.

Transaktionen brauchen keine Energie

Die «Swatch Bellamy» enthält unter dem Zifferblatt einen integrierten NFC-Chip. Ähnlich wie eine Prepaid-Bankkarte ermöglicht die Uhr so das bargeldlose Bezahlen an einem kontaktlosen Verkaufsterminal.

Die Transaktionen benötigen gemäss den Angaben keine Energie. Daher könnten Kunden mit der üblichen Lebensdauer einer Swatch-Batterie rechnen, hält Swatch fest.

Swatch hatte die «Swatch Bellamy» bereits im Oktober 2015 in China vorgestellt. (sda)

Erstellt: 30.11.2015, 10:12 Uhr

Artikel zum Thema

Wie aus dem Wettrennen um die dünnste Uhr die Swatch entstand

Bruno Bohlhalter räumt mit Mythen über die Uhrenkrise und über die Swatch auf. Mehr...

Die Chinesen waren schneller

Swatch-Konzernchef Nick Hayek hätte seine Bezahl-Uhr gerne in der Schweiz lanciert. Doch es harzt an geeigneten Partnern. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...