Zum Hauptinhalt springen

Touristen trotzen dem Terror

Ungeachtet zweier Anschläge bleibt Frankreich das beliebteste Reiseziel – nicht die einzige Überraschung bei den neusten Touristenzahlen.

Yannick Wiget, Marc Fehr
Bleibt trotz Terrorgefahr ein beliebtes Reiseziel: Touristen vor der Kathedrale Notre Dame in Paris.
Bleibt trotz Terrorgefahr ein beliebtes Reiseziel: Touristen vor der Kathedrale Notre Dame in Paris.
Jacques Brinon, Keystone

Trotz der Vielzahl an Konflikten und Anschlägen in der Welt lassen sich die Touristen nicht von Auslandsreisen abhalten: Die Zahl der international reisenden Touristen stieg im vergangenen Jahr um 4,4 Prozent auf ein Rekordhoch von 1,18 Milliarden, wie die Welttourismusorganisation (UNWTO) bekannt gab. Mit Ausnahme der Jahre 2003 und 2009 nach der globalen Finanzkrise kannte die Entwicklung des Tourismus nur eine Richtung: nach oben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen