Zum Hauptinhalt springen

Unicredit wieder im Aufwind - Gewinn gesteigert

Mailand Die italienische Grossbank Unicredit ist unter anderem dank einer geringeren Risikovorsorge wieder im Aufwind.

Im ersten Quartal verdiente der Konzern nach Angaben vom Donnerstag unter dem Strich 914 Millionen Euro. Das sind 12,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Unicredit war im Laufe des vergangenen Jahres angesichts der Schuldenkrise und hoher Abschreibungen in Osteuropa abgestürzt. Der Mutterkonzern der HypoVereinsbank schrieb 2011 einen Nettoverlust von 9,2 Milliarden Euro. Bei der Erholung halfen Unicredit auch die gigantischen Liquiditätshilfen der Europäischen Zentralbank (EZB). Das Institut hatte sich bei dem ersten Dreijahrestender der EZB im Dezember zwischen 10 und 15 Milliarden Euro besorgt, bei der zweiten Geldspritze der Notenbank im Februar hat sich das Geldhaus dann nach eigenen Angaben weniger geliehen. Zudem gelang es der Bank, mittels einer Kapitalerhöhung im Januar 7,5 Milliarden Euro einzusammeln und damit die Anforderungen der europäischen Bankenaufsicht EBA zu erfüllen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch