Zum Hauptinhalt springen

1.40 Franken Umsatz pro Jahr – Telefonkabine im Niemandsland

In Braggio im Calancatal steht ein öffentliches Telefon, das in 12 Monaten zweimal benützt wurde. Nun bringt Swisscom eine Reportage darüber – und verfolgt damit ein Ziel.

Solche Anlagen möchte Swisscom am liebsten schliessen: Repo des Telekomriesen über die Telefonkabine in Braggio.
Solche Anlagen möchte Swisscom am liebsten schliessen: Repo des Telekomriesen über die Telefonkabine in Braggio.

Die Swisscom hat auf ihrer Internetsite kürzlich eine Reportage veröffentlicht. Sie trägt den Titel «Die einsamste Telefonkabine der Schweiz» und erzählt in poetischen Worten deren traurige Geschichte. Es ist eine Geschichte, wie sie auch DVD-Player, Disketten oder Röhrenbildschirme erzählen könnten: einst begehrt, heute unnütz und überholt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.