Zum Hauptinhalt springen

Credit Suisse taucht wieder auf

Nach dem überraschenden Gewinnausweis für die Monate April bis Juni spricht Konzernchef Tidjane Thiam von einem «Quartal des Fortschritts».

Seine Strategie scheint aufzugehen: CS-Chef Tidjane Thiam kann einen Zwischenerfolg feiern.
Seine Strategie scheint aufzugehen: CS-Chef Tidjane Thiam kann einen Zwischenerfolg feiern.
Ennio Leanza, Keystone

Tiefes Durchatmen bei der Credit Suisse: Alle fünf Divisionen wiesen im zweiten Quartal einen Vorsteuergewinn auf, und so strafte die Grossbank alle Analysten Lügen, die im Berichtsabschnitt von roten Zahlen ausgegangen waren. Insgesamt belief sich der Gewinn vor Steuern auf 199 Millionen Franken (Vorquartal: Verlust von 484 Millionen).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.