Banken

BNP Paribas kooperiert mit russischer Sberbank

Die beiden Unternehmen gehen eine Partnerschaft bei den Konsumkrediten ein. Zuletzt haben sich viele Banken aus dem russischen Privatkundengeschäft zurückgezogen.

Soll 30 Prozent an Cetelem halten: Filiale der BNP Paribas in Singapur. (13. Dezember 2011)

Soll 30 Prozent an Cetelem halten: Filiale der BNP Paribas in Singapur. (13. Dezember 2011) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die französische Grossbank BNP Paribas und die russische Sberbank gehen eine Partnerschaft bei den Konsumentenkrediten ein. Ziel sei ein Marktanteil von 30 Prozent, teilte BNP Paribas mit.

An dem Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Cetelem soll Sberbank 70 Prozent und BNP 30 Prozent halten. Das Geschäft soll bis Sommer 2012 abgeschlossen sein, wie die Banken heute mitteilten.

Geschäft soll 2012 abgeschlossen sein

Zuletzt haben sich mehrere internationale Banken aus dem russischen Privatkundengeschäft zurückgezogen, darunter das grösste europäische Institut HSBC und die britische Barclays.

Die Banken verkleinern derzeit wegen strengerer Vorgaben fürs Eigenkapital ihre Bilanzen. Auch wappnen sie sich mit dem Ausstieg aus risikoträchtigen Geschäften für eine Ausweitung der europäischen Schuldenkrise.

Erstellt: 28.12.2011, 10:34 Uhr

Artikel zum Thema

BNP Paribas (Suisse) ernennt drei neue Verwaltungsräte

Banken Die Bank BNP Paribas (Suisse) hat drei neue Mitglieder für den Verwaltungsrat ernannt. Mehr...

Französische Grossbank BNP Paribas baut knapp 1400 Stellen ab

Banken Paris Die durch die Schuldenkrise stark gebeutelte grösste französische Bank BNP Paribas baut insgesamt knapp 1400 Stellen ab, davon mehr als tausend im Ausland. Mehr...

Sberbank erholt sich von faulen Krediten und verdoppelt Gewinn

Banken Moskau Das grösste russische Geldhaus Sberbank erholt sich überraschend zügig von der Finanzkrise. Mehr...

Kommentare

Blogs

Mamablog Was Neu-Eltern nie mehr hören wollen

Sweet Home Breiten Sie sich ungeniert aus

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...