Darum lief bei Coop nichts mehr

Heute Morgen standen Coop-Kunden in der ganzen Deutschschweiz vor verschlossenen Türen. Eine Coop-Pressesprecherin erklärt, wie es zu dieser Panne kommen konnte.

Details zur technischen Panne bei Coop: Sprecherin Denise Stadler erläutert den Vorfall.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kleine Softwareanpassung mit weitreichenden Folgen: Wegen eines technischen Fehlers beim Kassensystem sind Früheinkäufer bei Coop heute Morgen vor verschlossenen Türen gestanden. Erst gegen 9 Uhr konnten die letzten Läden in der Deutschschweiz geöffnet werden.

Die Verkaufsstellen in der Westschweiz und im Tessin sowie die Coop Pronto Läden waren nicht betroffen. Im Videointerview äussert sich Mediensprecherin Denise Stadler zur Panne.

Gipfeli für die Wartenden

Das Personal habe die Kundinnen und Kunden den Möglichkeiten entsprechend informiert. Die wartenden Kunden waren von den Coop-Angestellten zuvor mit frischen Gipfeli versorgt worden. Trotzdem reagierten einige Kunden unwirsch. Es gab auch deftigere Vorfälle, sagte Anita Brugger von der Zürcher Coop-Filiale Stauffacher gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Die Mehrheit habe aber verständnisvoll reagiert.

Grund für die Panne war ein technischer Fehler nach einer «kleinen Softwareanpassung». Dieser Fehler wurde im Testsystem nicht angezeigt, wie der Detailhändler mitteilte. Da das Problem bis zur Ladenöffnung nicht behoben werden konnte, konnte Coop die betroffenen Verkaufsstellen nicht öffnen.

Erstellt: 04.04.2012, 17:08 Uhr

Filiale Stauffacher in Zürich, heute Morgen um neun Uhr: Coop-Angestellte verteilt gratis Gipfeli. (Video: Jan Derrer, Lucienne-Camille Vaudan)

Coop will sich entschuldigen

Weil viele Coop-Filalen heute Morgen geschlossen waren, weil die Kassen wegen eines Systemfehlers nicht funktionierten, plant Coop eine schweizweite «Sorry»-Kampagne. Wie Mediensprecherin Susanne Sugimoto-Erdös gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet bestätigt, sei eine entsprechende Anzeigenstrecke in Planung. Details wollte die Pressestelle allerdings nicht verraten. (lü)

Artikel zum Thema

Coops Knebelverträge

Coop lässt den Betreibern seiner Pronto-Shops kaum Freiheiten. Selbst der Wettbewerbskommission erscheinen gewisse Einschränkungen kartellrechtlich problematisch. Mehr...

Comlot geht gegen Coop-Gewinnspiel vor

Gewinnspiele Die Lotterie- und Wettkommission Comlot hat am Dienstag gegen den Grossverteiler Coop Strafanzeige eingereicht. Mehr...

Einkaufstouristen ärgern Coop

Die Coop-Gruppe konnte den Gesamtumsatz im letzten Jahr um satte 38,6 Prozent steigern. Im Kerngeschäft – den Supermärkten – verzeichnet der Grossverteiler jedoch ein rückläufiges Ergebnis. Mehr...

Kommentare

Blogs

Geldblog Was taugt die digitale Vermögensverwaltung?
Tingler Moden des Geistes

Die Welt in Bildern

Adieu und Adiós: Die Matrosen des mexikanischen Segelschulschiffs Cuauhtémoc haben für die grosse Parade auf der Seine die Masten erklommen. Die Fahrt zum Meer bildet den Abschluss der Armada von Rouen, eine der wichtigsten maritimen Veranstaltungen Frankreichs. (16. Juni 2019)
(Bild: Charles Platiau) Mehr...