Der Lohnexzess bei Microsoft

Erst noch riet Satya Nadella Frauen ab, nach mehr Lohn zu fragen. Nun das: 84,3 Millionen Dollar stehen auf dem Lohnzettel des Microsoft-Bosses.

Sein Aufstieg hat sich für ihn so richtig gelohnt: Microsoft-Chef Satya Nadella. (20. Oktober 2014)

Sein Aufstieg hat sich für ihn so richtig gelohnt: Microsoft-Chef Satya Nadella. (20. Oktober 2014) Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 47-jährige Satya Nadella erhielt für das abgelaufene Geschäftsjahr von dem US-Softwarekonzern 910'000 Dollar Grundgehalt und einen Bonus von 3,6 Millionen Dollar, wie aus am Montag bekannt gewordenen Börsendokumenten hervorgeht. Zu Nadellas Vergütung gehören demnach auch Aktienoptionen im Wert von 79,8 Millionen Dollar. Diese kann der Manager aber frühestens 2019 einlösen. Insgesamt betrug die Entschädigung also 84,3 Millionen Dollar.

Die Angaben beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2013/2014, das bis Ende Juni lief. Nadella hatte im Februar die Führung des Konzerns von Steve Ballmer übernommen. Anfang Oktober sorgte er für Empörung, als er Frauen davon abriet, nach Gehaltserhöhungen zu fragen. Wenn die Frauen darauf verzichteten, profitierten sie von «gutem Karma», sagte Nadella auf einer Konferenz für weibliche Fachkräfte. Er empfahl ihnen, dem «System» zu vertrauen, das für die richtigen Lohnzuwächse im Laufe der Karriere sorgen werde.

Später entschuldigte sich Nadella mehrfach für seine Äusserungen. Diese seien «komplett falsch» gewesen, schrieb er in der E-Mail an die Microsoft-Belegschaft. (cpm/AFP)

Erstellt: 21.10.2014, 09:03 Uhr

Bildstrecke

Topmanager Schweizer Firmen und ihre Löhne 2013

Topmanager Schweizer Firmen und ihre Löhne 2013 Die Gehälter der Konzernleitungen der 30 grössten Schweizer Unternehmen haben letztes Jahr um durchschnittlich 3,9 Prozent zugelegt.

Artikel zum Thema

Die Frau, die Apple 68 Millionen Dollar wert ist

Apple versüsst Angela Ahrendts ihren Stellenantritt mit einem üppigen Begrüssungsbonus. Auf die Starmanagerin und ehemalige Chefin von Burberry warten grosse Aufgaben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Willkommen auf dem E-Bauernhof

Im Jahr 2050 gilt es, 9,8 Milliarden Menschen zu ernähren. Somit muss bis dann die Nahrungsmittelproduktion weltweit um 70 Prozent erhöht werden.

Kommentare

Microsoft holt zum Befreiungsschlag aus

Neue Systeme und Geräte: So stellt sich der Softwarekonzern die Zukunft vor. Mehr...

Die wunderbare Zukunft von Microsoft

Tablets, Whatsapp, Siri und Foursquare: Ein Video zeigt, was der IT-Konzern im Jahr 2000 plante. Mehr...

Microsoft erlaubt Zahlung mit Bitcoin

Der Gebrauch nimmt zu – bald können auch Kunden des US-Internetriesen mit der Währung bezahlen. Mehr...