Detailhändler bleiben auf Frühlingsware sitzen

Die Detailhändler haben einen schwachen März hinter sich. Im Vergleich zum Vorjahr haben sie 3,4 Prozent weniger umgesetzt. Markant ist der Einbruch im Bereich Nichtnahrungsmittel.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der lange Winter macht den Schweizer Detailhändlern zu schaffen. Im März sind ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,4 Prozent gesunken. Um Teuerungs-, Verkaufstags- und Feiertagseffekte bereinigt beträgt das Minus 0,9 Prozent.

Bei den Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren stiegen die Umsätze um 1,7 Prozent, wie aus den publizierten Daten des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervorgeht. Die Verkäufer dürften davon profitiert haben, dass für die Osterfeiertage anders als im letzten Jahr schon im März eingekauft werden musste.

Demgegenüber fiel der Absatz von Nichtnahrungsmitteln (ohne Treibstoffe) um 7,6 Prozent. Detaillierte Ergebnisse nach Sparten lieferte das BFS noch nicht. Allerdings haben verschiedene Händler schon berichtet, sie seien wegen des ungewohnt langen Winters auf Frühlingsware sitzen geblieben. Gegenüber dem Vormonat nahmen die saisonbereinigten Detailhandelsumsätze real und nominal jeweils um 0,1 Prozent ab, wie es weiter hiess. (wid/sda)

Erstellt: 13.05.2013, 11:10 Uhr

Artikel zum Thema

Der Detailhandel fällt ins Januarloch

Nachdem die Schweizer im Weihnachtsgeschäft kräftig zugegriffen haben, sind sie nun wieder zurückhaltender. Die Umsätze im Detailhandel sanken im Januar gegenüber dem Vormonat um 0,5 Prozent. Mehr...

Weniger Kunden, volle Lager

Für viele Schweizer Firmen laufen die Geschäfte derzeit nicht gut. Vor allem der Detailhandel darbt. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Konjunkturforschungsstelle KOF – und nennt zwei Hauptgründe. Mehr...

Die beliebtesten Bio-Produkte

Allein letztes Jahr stellten 245 Schweizer Bauern auf Bio um. Rund elf Prozent aller Landwirtschaftsbetriebe produzieren mittlerweile biologisch. Das beschert auch dem Detailhandel gute Umsätze. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kunst-Blumen: Zum Valentinstag schenkt Banksy der Stadt Bristol eine neues Werk. Das Blumen werfende Mädchen schmückt eine Wand im Stadtteil Barton Hill. (14. Februar 2020)
(Bild: Finnbarr Webster) Mehr...