Ex-Postchef Béglé tritt zu den Wahlen an

Er war 2010 als VR-Präsident der Post zurückgetreten. Jetzt kandidiert Claude Béglé im Kanton Waadt für einen Sitz im Parlament.

Soll den CVP-Sitz des Kantons verteidigen: Claude Béglé (2008).

Soll den CVP-Sitz des Kantons verteidigen: Claude Béglé (2008).

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wahlen im Herbst hat die CVP Waadt erste Kandidaten nominiert. Zuoberst auf der Liste für den Nationalrat steht der Bisherige Jacques Neirynck. Ins Rennen um einen Ständeratssitz steigt die Partei mit Ex-Postchef Claude Béglé. Er kandidiert auch für den Nationalrat.

Claude Béglé war Anfang 2010 nach nur zehn Monaten als Verwaltungsratspräsident der Post zurückgetreten - nach harscher Kritik an Führungsstil und Strategie. Die CVP Waadt hofft, mit dem Duo Béglé/Neirynck zumindest ihren einen Sitz in den Eidgenössischen Räten verteidigen zu können.

Restliche Plätze später vergeben

Die Kandidatenlisten hat die CVP Waadt am Samstag veröffentlicht. Insgesamt nominierte die Partei fünf Personen. Die restlichen 13 Listenplätze werden zu einem späteren Zeitpunkt vergeben, wie Serge Sagbo, Generalsekretär der CVP Waadt, auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Mit Béglé kandidieren in der Waadt nunmehr fünf Personen um einen Sitz im Ständerat. Es sind dies Luc Recordon (Grüne/bisher), Géraldine Savary (SP/bisher), der Waadtländer Regierungsrat Jean- Claude Mermoud (SVP) sowie Nationalrätin und FDP-Vizepräsidentin Isabelle Moret.

(oku/sda)

Erstellt: 16.04.2011, 18:54 Uhr

Artikel zum Thema

Ehemaliger Post-Chef will in den Nationalrat

Claude Béglé, früherer Verwaltungsratspräsident der Post, sucht nach seinem turbulenten Abgang aus dem Unternehmen eine neue Herausforderung. Er will im Herbst für die CVP ins Parlament einziehen. Mehr...

Post expandiert in den USA – auch nach dem Abgang Béglés

Volle Auftragsbücher, mehrere Hundert neue Stellen: In den USA floriert das Geschäft der Schweizer Post. Mehr...

Post erhält an die 300 Millionen pro Jahr für Bareinzahlungen am Schalter

Wer am Postschalter Rechnungen begleicht, nimmt dem Empfänger Geld weg, das bei der Post landet. Nun holen immer mehr Firmen sich das Geld bei ihren Kunden zurück – so Jelmoli, Swisscard und Sunrise. Mehr...

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Ganz in weiss: Josephine Skriver posiert vor der Vorführung des Films «Roubaix, une lumière» in Vannes auf dem roten Teppich. (22. Mai 2019)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...