Kleinflugzeuge lassen Swissair wieder abheben

Weil die Swiss die Markenrechte von Swissair halten möchte, muss sie einen kommerziellen Flugbetrieb unter dem Namen unterhalten. Nun wurde ein erstes Flugzeug mit dem Logo versehen.

Nostalgisches Design: Kleinflugzeug der Motorfluggruppe Zürich.

Nostalgisches Design: Kleinflugzeug der Motorfluggruppe Zürich. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zehn Jahre nach dem Grounding fliegt die Swissair wieder ab Zürich. Allerdings nicht mehr mit grossen Linienjets, sondern mit Kleinflugzeugen der Motorfluggruppe Zürich MFGZ.

Diese Woche hat der Unterhaltsbetrieb der Fluggruppe das erste Flugzeug mit dem Swissair-Logo versehen, wie «Schweiz aktuell» des Schweizer Fernsehens heute Abend berichtete.

Swiss muss sich Markenrechte erhalten

Die Maschine vom Typ Piper Archer III trägt den Namen Swissair in Zukunft vor allem aus rechtlichen Gründen. Die Swiss ist als Besitzerin der Marke Swissair verpflichtet, damit einen kommerziellen Flugbetrieb zu unterhalten. Ansonsten würde sie ihr Recht an der Marke verlieren.

Die MFGZ wird die Swissair-Piper für Rund-, Taxi- und Schulflüge einsetzen. Damit erlebt die Swissair zehn Jahre nach ihrem Ende ein Comeback am Flughafen Zürich. «Dass wir nach so langer Zeit die Marke Swissair aufleben lassen dürfen, ist grandios und freut mich extrem,» sagte MFGZ-Präsident Thomas Morf im TV-Beitrag.

Komplettes Design der Swissair

Es soll noch eine zweimotorige Maschine hinzukommen, die dann komplett ins Swissair-Design umgespritzt wird. Neben Swissair erlebt auch die Crossair eine Wiedergeburt. Ihr Schriftzug klebt neu auf einer einmotorigen Cessna 172. (mrs/sda)

Erstellt: 25.11.2011, 20:13 Uhr

Artikel zum Thema

Sie verkündete das Grounding

Video-Interview Als die Swissair am Boden blieb, kündigte Marianne Cochran Crespo über Lautsprecher das Grounding an. Die langjährige Swissair-Mitarbeiterin erinnert sich. Mehr...

«Wenn die Swissair nicht mehr fliegt, dann kann alles passieren»

Als die Swissair am Boden blieb, steckten Zehntausende Fluggäste in Zürich fest. Wie zwei Passagiere auf dem Weg in die Ferien das Grounding miterlebten. Mehr...

Phoenix aus der Asche – die Geburt der Swiss

Nach dem Grounding der Swissair stampften Banken und Staat eilig die Swiss aus dem Boden. Doch der Phoenix hob nicht ab. Mehr...

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Keine ruhige Fahrt: Möwen fliegen über einen Mann, der am frühen Morgen in Neu Dehli mit seinem Boot über den Fluss gleitet. (21. November 2018)
(Bild: Anushree Fadnavis) Mehr...