Puma spart sich zum Erfolg

Puma hat sich von den Auswirkungen der Finanzmarktkrise erholt und schliesst mit Rekordumsatz ab. Getrübt wurde die Erfolgsbilanz durch Unregelmässigkeiten in Griechenland.

Gut gelaunt: Puma-Chef Jochen Zeitz.

Gut gelaunt: Puma-Chef Jochen Zeitz. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Sportausrüster Puma hat 2010 dank eines Sparprogramms und der Fussball-Weltmeisterschaft seinen Erfolgskurs fortgesetzt und will weiter kräftig wachsen. Wie der Vorstandsvorsitzende Jochen Zeitz am Dienstag im fränkischen Herzogenaurach mitteilte, stieg der konsolidierte Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 10,6 Prozent auf den Rekordwert von etwas mehr als 2,7 Milliarden Euro. Erwartet worden war ein Wachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Der Konzerngewinn kletterte um 154 Prozent auf 202,2 Millionen Euro.

«Diese Kennzahlen belegen, dass sich Puma von den Auswirkungen der Finanzmarktkrise erholt hat und sich in einem insgesamt freundlicheren Konsumklima wieder auf Wachstumskurs befindet», sagte Zeitz, für den es die letzte Bilanzpressekonferenz als Puma-Chef war. Er wird Vorsitzender des Verwaltungsrates von Puma nach der Umwandlung des Unternehmens von einer AG in eine europäische Aktiengesellschaft SE. Dieser Umwandlung muss die Hauptversammlung im April noch zustimmen.

Unregelmässigkeiten in Griechenland

Ausserdem wird der 47-Jährige innerhalb des Puma-Eigners PPR den neuen Unternehmensbereich «Sport & Lifestyle» leiten. Wer Nachfolger von Zeitz bei Puma wird, ist noch offen. Spätestens zur Hauptversammlung werde das aber feststehen, versprach er.

Nach den Worten von Puma-Finanzchef Klaus Bauer konnten alle Geschäftsbereiche (Schuhe, Textilien und Accessoires) 2010 ihren Umsatz steigern. In Deutschland schloss das Geschäft nach einem schwachen Start auf Vorjahresniveau. Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit von 9646 auf 9697. Davon arbeiteten 859 in Deutschland und allein 706 in Herzogenaurach.

Getrübt wurde die Erfolgsbilanz durch die im vergangenen Jahr bekanntgewordenen Unregelmässigkeiten des Joint Ventures Puma Hellas S.A. in Griechenland. Dadurch seien Einmalaufwendungen von 31 Millionen Euro angefallen. Hiervon würden aber keine weiteren Belastungen erwartet, sagte Zeitz.

Aktionäre erhalten Dividende auf Vorjahreshöhe

Trotz des deutlichen Gewinnsprungs wird die Dividende für die Puma-Aktionäre für 2010 nicht erhöht. Nachdem die Anteilseigner im vergangenen Jahr mit 1,80 Euro je Aktie eine gekürzte Dividende erhalten hatten, die angesichts der erst später festgestellten Sonderbelastungen in Griechenland noch zu hoch ausgefallen sei, werde dies nun ausgeglichen, sagte Zeitz. Das Geld werde für Investitionen und weitere Akquisitionen benötigt. Für 2011 solle die Ausschüttung aber wieder «deutlich» angehoben werden.

Im laufenden Jahr rechnet Puma trotz fehlender Sport-Grossereignisse mit einem Umsatzwachstum im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich. Der Konzerngewinn sollte in diesem und im nächsten Jahr im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen. Im Rahmen des bereits im Oktober vorgestellten Fünf-Jahres-Planes «Back on the Attack» will Puma bis 2015 einen Umsatz von vier Milliarden Euro erreichen. Neben Investitionen in Marke und Produkte sollen das auch weitere Zukäufe ermöglichen. (jak/dapd)

Erstellt: 15.02.2011, 14:25 Uhr

Artikel zum Thema

Puma erzielt 2010 einen Rekordumsatz

Sportartikel Herzogenaurach Der deutsche Sportartikelhersteller Puma hat die Wirtschaftskrise überwunden: Der Umsatz der Puma-Gruppe stieg im Vergleich zum Vorjahr um 10,6 Prozent auf etwas mehr als 2,7 Milliarden Mehr...

Konzern PPR profitiert von gestiegener Lust auf Luxus

Luxusartikel Paris Die gestiegene Nachfrage nach Gucci- Luxusartikeln vor allen bei nordamerikanischen Kunden hat der Puma- Mutter PPR ein solides Umsatzwachstum beschert. Mehr...

Puma hebt nach starkem Quartal Prognose an

Sportartikel Herzogenaurach Der deutsche Sportartikelhersteller Puma hat seinen Umsatz im dritten Quartal zweistellig gesteigert und blickt nun optimistischer auf das Gesamtjahr. Mehr...

Blogs

Geldblog Medacta enttäuscht die Anleger

Beruf + Berufung Durchgestartet als alleinerziehende Mutter

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...