Recyclingunternehmer müsste man sein

Eine Lohnstudie zeigt, in welchen Schweizer Branchen die Chefs am besten verdienen. Und wie sich die Kaderlöhne in den letzten Jahren verändert haben.

Bezahlen ihre Kaderleute gut: Recyclingunternehmen – im Bild Abfallbehälter am Bahnhof in Biel.

Bezahlen ihre Kaderleute gut: Recyclingunternehmen – im Bild Abfallbehälter am Bahnhof in Biel. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In keiner anderen Branche werden die Chefs so gut entlöhnt wie in Energie-, Wasser-, Entsorgungs- und Recyclingunternehmen. Dies zeigt eine Studie der «Handelszeitung» und der Unternehmensberatung Kienbaum. 232'000 Franken beträgt das durchschnittliche Salär auf Kaderebene. Auf Platz 2 folgt die Versicherungsbranche mit 219'000 Franken, auf Platz 3 Kreditinstitute und Banken mit 203'000 Franken.

Besonders positiv haben sich laut dem Bericht die Löhne in der Branche Medizin- und Elektrotechnik entwickelt, in der die Schweiz traditionell sehr gut aufgestellt sei. Die Logistikbranche leide hingegen unter grossem Konkurrenz- und Preisdruck, weshalb die Löhne dort weniger stark angestiegen sind. Im 10-Jahres-Rückblick zeigt sich, dass sich die Kader dieses Jahr allgemein eher bescheiden müssen: Die Gehaltszuwächse liegen immer noch auf einem niedrigen Niveau. Lagen sie im Topmanagement 2007 noch bei 4,5 Prozent, müssen sich die Topkader 2014 mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent begnügen.

Die Studie zeigt auch die Gehaltsstruktur bei den Schweizer Kadern auf: 10 Prozent verdienten mehr als 300'000 Franken, knapp 30 Prozent zwischen 140'000 und 180'000 Franken jährlich.

Die regionalen Unterschiede sind hingegen gross. So liegen die Gehälter in der Agglomeration Zürich um 9,7 Prozent höher als im Durchschnitt, im Tessin um 10,8 Prozent tiefer.

(fko)

Erstellt: 17.07.2014, 11:38 Uhr

Artikel zum Thema

Angestellte von Tabakfirmen gehören zu den Schweizer Spitzenverdienern

In wenigen Branchen werden so gute Löhne bezahlt wie in der Tabakverarbeitung. Die Konzerne kompensierten damit ihr schlechtes Image, vermutet ein Experte. Mehr...

In welchen Branchen die Löhne am stärksten gestiegen sind

Die Schweizer Gehälter sind im 2013 im Durchschnitt um 0,7 Prozent gewachsen – weniger als in den drei vorhergehenden Jahren. Die Unterschiede in den Branchen sind beträchtlich. Mehr...

SBB, Swisscom, Post: Welcher Chef am meisten verdient

Heute legten mit den SBB und der SNB zwei Institutionen des Bundes ihre Geschäftsberichte vor. Darin stehen auch die Löhne der Topkader. Das höchste Salär räumt jedoch ein anderer ab. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Wollen Sie einen echten Cyborg treffen?

Ihnen gehen Technik und Innovation unter die Haut? Gewinnen Sie 2x2 VIP-Tickets für die Volvo Art Session.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Reparaturen am Schiff: Ein Mann arbeitet auf einer Werft entlang des Buriganga Flusses am südlichen Rand der Stadt Dhaka in Bangladesch. (15. Oktober 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/NurPhoto/Getty Images) Mehr...