Schweizer Schuhfirma MBT am Ende

Nachahmungen und Fälschungen haben MBT, den Schweizer Hersteller von Gesundheitsschuhen, in finanzielle Schwierigkeiten gebracht. Das Bezirksgericht Winterthur hat ein Konkursverfahren eröffnet.

Mit der billigen Konkurrenz konnte MBT nicht mithalten: Eine Auswahl der Gesundheitsschuhmodelle.

Mit der billigen Konkurrenz konnte MBT nicht mithalten: Eine Auswahl der Gesundheitsschuhmodelle. Bild: David Bär

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Bezirksgericht Winterthur hat über den Hersteller von Gesundheitsschuhen MBT gestern den Konkurs eröffnet. Dies bestätigt Notar Hans Gloor vom Konkursamt Winterthur-Altstadt auf Anfrage.

Weitere Informationen waren weder von ihm noch vom Bezirksgericht erhältlich. Damit bestätigt sich die Meldung des «Tages-Anzeigers» von heute, wonach die Firma wegen finanzieller Schwierigkeiten die Bilanz deponieren musste.

Schweizer Vertriebsgesellschaft wird weiter geführt

Mehrere MBT-Shop-Betreiber wurden in den vergangenen Tagen telefonisch von der Firmenzentrale in Winterthur über die finanziellen Probleme informiert. Die Schweizer Vertriebsgesellschaft wird vorerst weitergeführt.

Ein wichtiger Auslöser für die Schwierigkeiten der Gruppe seien die vielen Nachahmerprodukte und Fälschungen, sagt ein MBT-Shop-Betreiber. Zum einen, weil sie zu einem Bruchteil des Preises des Originals verkauft würden, aber auch, weil die Nachahmungen und Fälschungen in einer Reihe von Fällen beim Tragen Schmerzen verursachten.

MBT selber war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 10.05.2012, 18:38 Uhr

Artikel zum Thema

Schuhhersteller MBT wird von US-Investmentfirma übernommen

Schuhhersteller Der international tätige Schuhhersteller MBT mit Sitz in Winterthur wird von der Bostoner Investmentfirma Berkshire Partners übernommen. Mehr...

Formen MBT-Schuhe den Körper wirklich?

Outdoor Ein hässlicher Klumpschuh geht um die Welt, um schönere Menschen zu (be)fördern. Das zumindest verspricht die Werbung für MBT, EasyTone, Shape-Up und wie sie alle heissen. Zum Blog

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...