Swiss befördert mit weniger Flügen mehr Passagiere

Die Lufthansa-Tochter konnte im Gegensatz zum Gesamtkonzern die Passagierzahl leicht erhöhen. Auch die Auslastung der Flugzeuge nahm zu.

Die Swiss flog von Januar bis März 3,53 Millionen Personen: Passagiere unterwegs zu ihrem Flugzeug am Flughafen Zürich in Kloten. (31. Juli 2014)

Die Swiss flog von Januar bis März 3,53 Millionen Personen: Passagiere unterwegs zu ihrem Flugzeug am Flughafen Zürich in Kloten. (31. Juli 2014) Bild: Christian Beutler/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Fluggesellschaft Swiss profitiert von einer stabilen Nachfrage. Im ersten Quartal 2015 nahm die Zahl der Passagiere um 0,2 Prozent auf rund 3,53 Millionen zu. Während die Zahl durchgeführter Flüge gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,9 Prozent reduziert wurde, stieg die Auslastung leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 78,9 Prozent.

Im März zählte die Lufthansa-Tochter 1,30 Millionen Passagiere, das sind 0,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Im gesamten Lufthansa-Konzern ging die Zahl der Fluggäste dagegen im vergangenen Monat um 0,2 Prozent auf 8,09 Millionen zurück. Seit Anfang Jahr beträgt der Rückgang gar 0,8 Prozent.

Die Lufthansa-Führung äusserte in der Medienmitteilung nochmals ihre Trauer und Bestürzung über den Absturz der Germanwings-Maschine in Frankreich vor drei Wochen. Am Freitag ist ein Staatsakt im Kölner Dom geplant. (rub/sda)

Erstellt: 13.04.2015, 14:19 Uhr

Artikel zum Thema

Swiss stellt 800 neue Flight-Attendants ein

In Kloten ist eine der grössten Personalrekrutierungen im Gang. Die Swiss braucht im Zuge der Flottenerweiterung mehr Kabinenpersonal. Mehr...

Swiss baut neue Tarife in der Holzklasse ein

Beim billigsten Ticket sind nur noch ein Handgepäck und die Bordverpflegung dabei. Alles Übrige kostet extra. Konsumentenschützer kritisieren die Pläne. Mehr...

Swiss stockt B-777-Käufe auf

900 Millionen Dollar will die Swiss zusätzlich in die Flotte stecken. Damit gibts 300 neue Jobs. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Nations League mit Delikatesse

Wettermacher Der Name der Hose

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Heftiges Wortgefecht: Ein palästinensischer Mann und ein israelischer Soldat geraten aneinander wegen der israelischen Order, eine Schule bei Nablus zu schliessen. (15. Oktober 2018)
(Bild: Mohamad Torokman) Mehr...