«Zwischen Russland und Polen gibt es noch Lücken»

Coop-Chef Hansueli Loosli erklärt im Video-Interview, wo für den Detailhandelsriesen noch Potenzial ist. Und weshalb die Russen auch künftig nicht im Coop einkaufen.

«Nach diesem Deal stehen wir auf zwei Beinen»: Coop-Chef Hansueli Loosli.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Coop schafft sich ein zweites Standbein. Der Grossverteiler übernimmt auf Anfang 2011 den internationalen Gastro- Grosshändler Transgourmet vollständig. Bisher war Transgourmet ein Gemeinschaftsunternehmen von Coop und der deutschen Detailhandelskette Rewe. Im Video-Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet nimmt Konzernchef Hansueli Loosli zu einzelnen Punkten nochmals Stellung.

Zuvor hatte Loosli den Deal vor den Medien in Dietikon erklärt. Coop wolle sein Engagement im In- und Ausland ausbauen. Die Wettbewerbsbehörden der betroffenen Länder müssen die Übernahme noch genehmigen. Der Vollzug ist auf den 10. Januar vorgesehen.

Milliarden-Umsatz kommt dazu

2009 erwirtschaftete Transgourmet einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro (umgerechnet rund 8 Milliarden Franken). Das Unternehmen werde 2010 weiter wachsen, sagte Loosli. Der Umsatz sei allein zwischen 2008 und 2009 von 2,2 Milliarden Euro auf 5,8 Milliarden Euro gestiegen.

In der Gruppe werde Transgourmet ein eigenes Standbein sein neben dem Coop-Detailhandel, sagte Loosli. «Detailhandel und Gastronomie wachsen in einem gewissen Sinn aber immer mehr zusammen.»

Internationaler Grosshändler

Laut Coop ist Transgourmet Europas zweitgrösstes Cash&Carry und Foodservice-Unternehmen und ist in der Schweiz, in Frankreich, Deutschland, Polen, Rumänien und Russland tätig. In der Schweiz sind Formate wie der Belieferungsgrosshändler Howeg oder der Abholgrosshändler Prodega/Growa CC in der Gruppe vereinigt, im Ausland etwa Rewe Foodservices oder Fegro/Selgros.

Das Joint Venture war 2005 gegründet worden mit einer Beteiligung von je 50 Prozent von Rewe und Coop. Der Schweizer Detailhändler, der im vergangenen Jahr 18,7 Milliarden Franken Umsatz gemacht hat, gewinnt 21'000 Mitarbeiter dazu. Ende 2009 hatte Coop 52'974 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Zusammenarbeit mit Rewe gehe weiter, hielt Coop fest. Rewe werde in Deutschland auch künftig und längerfristig für die Warenbelieferung und die Zentralregulierung von Transgourmet zuständig bleiben. Zudem bleibt das Rewe-Vorstandsmitglied Josef Sanktjohanser im Verwaltungsrat von Transgourmet.

Partnerschaft wird fortgeführt

Rewe will sich auf ihr Kerngeschäft Detailhandel und Tourismus konzentrieren, wie das Unternehmen mitteilte. Die Übernahme von Transgourmet durch Coop bezeichnet die Kette als «unternehmerisch logische Fortsetzung des (...) eingeschlagenen Weges». Rewe habe auf eine Vereinfachung des Unternehmens hingearbeitet.

Der Handelskonzern mit einem Umsatz von über 50 Milliarden Euro und 330'000 Mitarbeitern betont ebenfalls die Fortführung der Partnerschaft mit Coop, etwa über die Einkaufsgemeinschaft Eurogroup, die Strategieallianz Coopernic oder der gemeinsamen Beteiligung an der baltischen IKI Group.

Erstellt: 03.11.2010, 13:02 Uhr

Artikel zum Thema

Detailhändler legen sich mit Mastercard an

Gegen neue und höhere Händlergebühren für das Bezahlen mit Plastikgeld an der Ladenkasse regt sich Widerstand. Migros und Coop drohen gar, künftig EC-Karten von Mastercard zu boykottieren. Mehr...

21'000 neue Mitarbeiter für Coop

Der Detailhändler kauft den Gastronomie-Grosshändler Transgourmet ganz. Coop-Chef Hansueli Loosli stellte sich heute den Medien. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Coop will mit Gartencentern auf einen grünen Zweig kommen

Zusammen mit der bayrischen Dehner-Gruppe entwickelt Coop für seine Baumärkte ein neues Gartencenter-Konzept. Ein gemeinsamer Einkauf soll die Preise senken. Mehr...

Paid Post

Willkommen auf dem E-Bauernhof

Im Jahr 2050 gilt es, 9,8 Milliarden Menschen zu ernähren. Somit muss bis dann die Nahrungsmittelproduktion weltweit um 70 Prozent erhöht werden.

Blogs

Mamablog Der verlorene Sohn in der Fankurve

Geldblog Wie Sie Ihre Finanzziele erreichen können

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...