Zum Hauptinhalt springen

Air Canada kauft bei Boeing 61 Flugzeuge

Die kanadische Fluggesellschaft gibt Boeing einen Auftrag in der Höhe von rund 6,5 Milliarden Dollar – und fügt damit Airbus eine schwere Niederlage zu.

Air Canada hat sich für den US-Flugzeughersteller entschieden: Ein Modell der Boeing 737 MAX. (Archivbild)
Air Canada hat sich für den US-Flugzeughersteller entschieden: Ein Modell der Boeing 737 MAX. (Archivbild)
Keystone

Die kanadische Fluggesellschaft Air Canada stellt ihre bisher zu gleichen Teilen aus Boeings und Airbus-Flugzeugen bestehende Flotte auf Maschinen des US-Herstellers um.

Der US-Flugzeughersteller Boeing hat von Air Canada einen Milliardenauftrag erhalten und damit dem europäischen Erzrivalen Airbus eine schwere Niederlage zugefügt. Die kanadische Fluggesellschaft teilte am Mittwoch mit, von Boeing mindestens 61 Maschinen vom Typ 737 MAX zu kaufen.

Der Auftrag hat ein Volumen laut Listenpreis von bis zu 6,5 Milliarden Dollar. Allerdings können Fluggesellschaften normalerweise einen Mengenrabatt aushandeln.

So sicherte sich Air Canada auch die Option auf weitere 48 Flugzeuge der selben Baureihe. Damit umfasst das Geschäft bis zu 109 Maschinen vom Typ 737 MAX.

Die ersten zwei Boeings sollen 2017 ausgeliefert werden, die übrigen zwischen 2017 und 2021. Damit werde eine der «jüngsten, kraftstoffeffektivsten und vereinfachtesten Airline-Flotten der Welt» entstehen, erklärte Air Canada. Das Unternehmen erhoffe sich von der Flottenerneuerung zudem «bedeutende Kostenersparnisse», erklärte Airline-Präsident Calin Rovinescu.

sda/AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch