Zum Hauptinhalt springen

Schindler-Patron tritt ab

Führungswechsel nach 22 Jahren beim Lift- und Rolltreppenhersteller: Alfred N. Schindler übergibt 2017 an Konzernchef Silvio Napoli.

Gibt die Verantwortung ab: Alfred N. Schindler. (Archivbild)
Gibt die Verantwortung ab: Alfred N. Schindler. (Archivbild)
Salvatore Di Nolfi, Keystone

Patron Alfred N. Schindler tritt nach 22 Jahren als Verwaltungspräsident des Luzerner Lift- und Rolltreppenherstellers Schindler ab. Der heutige Konzernchef Silvio Napoli soll neuer Präsident werden. Neuer Konzernchef wird Thomas Oetterli.

Da Napoli schon im März in den Verwaltungsrat aufrücken soll, gibt er den Chefposten ab, wie das Unternehmen am Freitagmorgen mitteilte. Thomas Oetterli ist derzeit verantwortlich für das China-Geschäft und gehört seit 2010 der Konzernleitung an. Oetterli übernimmt auf den 1. April.

Der 1949 geborene Schindler ist Urgrossenkel des Firmengründers Robert Schindler. Er sitzt seit 40 Jahren im Verwaltungsrat und war während 26 Jahren bis Oktober 2011 Konzernchef. Seinen Posten im Verwaltungsrat wird Alfred Schindler behalten. Der Wechsel erfolgt im Sinne einer Nachfolgeregelung, hiess es weiter.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch