Zum Hauptinhalt springen

Bank knackt Rekordmarke

Einen Monat nach dem Börsengang der staatlichen Agricultural Bank of China (ABC) steht fest: Das Institut hat eine Rekordsumme eingesammelt.

Harziger Start, erfreuliche Mehrzuteilungsoption: Freude bei den Chefs der ABC-Bank.
Harziger Start, erfreuliche Mehrzuteilungsoption: Freude bei den Chefs der ABC-Bank.
AFP

Die Agricultural Bank of China hat mit ihrem Börsengang 22,1 Milliarden Dollar (17,27 Milliarden Euro) verdient. Eine Mehrzuteilungsoption habe nach dem eher schwachen Börsenstart die entscheidenden 1,3 Milliarden Dollar zusätzlich eingebracht, teilte die ABC-Bank am Montag mit.

Die staatliche Bank war bei der Teilprivatisierung am 15. und 16. Juli mit getrennten Aktienpaketen an der für Ausländer geschlossenen Börse in Shanghai und an der internationalen Börse in Hongkong an den Start gegangen. Die Rekordmarke wurde aber erst geknackt, nachdem die Bank über die Mehrzuteilungsoption mehr Anteile auf den Markt brachte als zunächst geplant. Bisheriger Rekordhalter war die Industrial & Commercial Bank of China (ICBC), die bei ihrem Börsengang im Oktober 2006 21,9 Milliarden Dollar einsammelte.

dapd/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch