Zum Hauptinhalt springen

Barack Obama fliegt auf Schweizer Stoffen

Innenausstattungen für Flugzeuge sind das Kerngeschäft der Textilfirma Lantal. Auch im präsidialen Flugzeug Air Force One setzt man sich auf die Stoffe des Langenthaler Unternehmens.

Wie jeder Schweizer sitzt auch er auf Lantal-Textilien: US-Präsident Obama in der Air Force One.
Wie jeder Schweizer sitzt auch er auf Lantal-Textilien: US-Präsident Obama in der Air Force One.
Keystone

Nicht nur jeder Schweizer dürfte schon auf Lantal-Textilien gesessen haben – der Marktanteil für Stoffsitzbezüge in Bussen, Trams und Zügen beträgt in der Schweiz über 90 Prozent. Auch US-Präsident Barack Obama kommt mit Lantal-Textilien in Kontakt.

Bereits zum dritten Mal bestückte das Langenthaler Unternehmen das präsidiale Flugzeug Air Force One mit Sitzbezügen, Vorhängen und Teppichen. «Wird ein neuer Präsident gewählt, will er ein neues Design im Flugzeug», sagt Lantal-Chef Urs Rickenbacher. Die komplette Innenausstattung müsse dann ausgewechselt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.