Zum Hauptinhalt springen

«Basel funktioniert eben anders»

Moritz Suter hat die «Basler Zeitung» angeblich aus der eigenen Tasche bezahlt. Zweifler mögen nicht an diese Version glauben. Herumgeboten werden Strohmann-Theorien.

Reich, engagiert, anonym: Ein Bild spricht für Basels Oberschicht. (Messe Baselworld im März 2010)
Reich, engagiert, anonym: Ein Bild spricht für Basels Oberschicht. (Messe Baselworld im März 2010)
Keystone

Den Chefredaktor seiner Zeitung, Markus Somm, kennt Moritz Suter seit gut 40 Tagen. «Wir haben in der Kunsthalle gemeinsam zu Mittag gegessen. Wir hatten ein sehr gutes Gespräch», erzählt Moritz Suter in der «Basler Zeitung». Angeblich hatte der Airline-Unternehmer damals noch keine Ahnung davon, dass er knapp sechs Wochen später Somms Chef werden würde. «Am Freitag rief Tettamanti an, dann ging alles sehr schnell», erklärte Suter gestern gegenüber Redaktion Tamedia.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.