Zum Hauptinhalt springen

Bei Bankpleite in drei Tagen Geld zurück

Die EU will Sparer bei Bankenpleiten besser schützen. Gemäss den Plänen von Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy sollen ab Ende 2009 pro Konto mindestens 100'000 Euro gesetzlich abgesichert sein.

Bisher sind es EU-weit nur 20'000 Euro, also nur ein Fünftel der Summe. Im ersten Jahr nach Inkraffttreten der EU-Richtlinie soll die Mindestsumme zunächst bei 50'000 Euro liegen und sich dann verdoppeln.

Zudem sollen Bankkunden ihr Geld bereits nach drei Tagen ausbezahlt bekommen statt erst nach Monaten, wie derzeit üblich.

Damit will die Kommission ein Zeichen für den EU-Gipfel setzen, der ab Mittwochnachmittag über die Finanzkrise berät. Die Mitgliedstaaten und das Europaparlament müssen den Vorschlägen noch zustimmen.

AP/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch