Zum Hauptinhalt springen

Bei «Kuba» kennen die Banken kein Pardon

Computersysteme der Banken stoppen bei bestimmten Schlüsselwörtern Zahlungsaufträge - selbst Überweisungen an Hilfswerke. Von der Finma und dem Bankenombudsmann können die Betroffenen keine Unterstützung erwarten.

Von Bruno Schletti
Hierhin überweisen Schweizer Banken kein Geld: Laden in Havanna, der Hauptstadt Kubas.Foto: Alamy
Hierhin überweisen Schweizer Banken kein Geld: Laden in Havanna, der Hauptstadt Kubas.Foto: Alamy

Wenn es teuer wird, sind die Schweizer Banker lernfähig. Dass mit den USA nicht zu spassen ist, haben sie kapiert. Sie vermeiden deshalb alles, was die Grossmacht reizen könnte. Etwa der Umgang mit Kuba – von den USA zum Feind gestempelt und deshalb seit Jahrzehnten mit Sanktionen belegt. Sanktionen, die weder von der UNO noch von der Schweiz mitgetragen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen