Zum Hauptinhalt springen

Benoît, Sergio und Beat auf dem Abstellgleis

Die Markenbotschafter Benoît, Sergio und Beat passen Konzernchef Andreas Meyer nicht mehr ins Konzept. Er will den «Beamtenkonzern» 2012 dynamischer positionieren.

Kommunikative Weichenstellung: Die Werbesenioren passen nicht mehr zur Strategie der SBB.
Kommunikative Weichenstellung: Die Werbesenioren passen nicht mehr zur Strategie der SBB.

Seit Anfang 2010 machen die schrulligen Herren Benoît, Sergio und Beat die Schweizer Bahnfahrer im Monatstakt auf attraktive Freizeitangebote aufmerksam. Dabei reisen die drei Senioren durch die Schweiz, blödeln herum und hinterlassen einen ziemlich schrägen Eindruck. Ursprünglich wollten die SBB drei Jahre lang damit auf Kundenfang gehen. In ein paar Wochen soll allerdings Schluss sein mit der Altersheimshow.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.