Zum Hauptinhalt springen

Best Buy kauft Napster

Der US-Elektronikmarkt Best Buy will den Musikanbieter Napster für 121 Millionen Dollar.

Dollar in bar kaufen. Best Buy teilte am Montag mit, das Unternehmen wolle 2,65 Dollar pro Aktie zahlen, fast doppelt so viel wie der Schlusskurs der Napster-Aktie von Freitag.

Neben der Firma erwerbe Best Buy 67 Mio. Dollar in bar und kurzfristigen Einlagen. Der Nettopreis liege also bei 54 Mio. Dollar. Best Buy übernimmt zudem die 700 000 Napster-Kunden, den internetbasierten Kundenservice und mobile Ressourcen. Napster-Chef Chris Gorog und weitere Mitglieder des höheren Managements sollen als Führungskräfte bleiben.

Napster war einst Pionier der Internet-Musik-Tauschbörsen, musste im Juli 2001 jedoch wegen Urheberrechtsverletzungen schliessen. Mittlerweile wird das Unternehmen als kostenpflichtiges Online-Musikgeschäft geführt und konkurriert unter anderem mit dem iTunes Music Store von Apple.

SDA/grü

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch