Zum Hauptinhalt springen

Ruag zieht die Notbremse

Der Schweizer Rüstungskonzern hat die Auslieferung von zehn bestellten Dornier-Flugzeugen nach Venezuela gestoppt.

Sie bleibt ein Hoffnungsträger des Ruag-Verkaufsteams: Die Dornier 228 in der neuen Ausführung. Foto: Julian Herzog
Sie bleibt ein Hoffnungsträger des Ruag-Verkaufsteams: Die Dornier 228 in der neuen Ausführung. Foto: Julian Herzog

Die Propellermaschine ist ein wahres Multitalent: Sie kann zum Passagierflugzeug mit 19 Sitzen ausgebaut werden, zum Frachtflugzeug mit 2 Tonnen Ladegewicht, zum Flugzeug für Fallschirmspringer, zum fliegenden Spital mit zwei Betten oder zum Patrouillenflugzeug für Küstenwachen. Die Dornier 228 wird für ihre Robustheit und ihr gutmütiges Flugverhalten gelobt. Sie kann auf kurzen Pisten starten und landen, auch in der Wildnis, auf Erde, Sand oder Schotter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.