Zum Hauptinhalt springen

Bonuszahlungen entfalten ihre eigene Dynamik

Der milliardenschwere Goodwill-Abschreiber der Credit Suisse wirft Fragen auf. Etwa warum das frühere Management um Brady Dougan nicht gehandelt hat.

Unterliefen ihm entscheidende Fehler? Brady Dougan, ehemaliger Chef der CS. Foto: Keystone
Unterliefen ihm entscheidende Fehler? Brady Dougan, ehemaliger Chef der CS. Foto: Keystone

Der Vorgang entspricht gängiger Praxis: Nach seinem Amtsantritt durchleuchtet das neue Management die Konzern­bilanz akribisch, Altlasten werden konsequent eliminiert, und der Wert von Beteiligungen wird drastisch reduziert. Die damit verbundenen Verluste lassen sich den Vorgängern in die Schuhe schieben; zugleich ist es für die neue Führungscrew umso einfacher, Gewinnzuwächse auszuweisen, je tiefer das Niveau ist, von dem aus sie startet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.