Zum Hauptinhalt springen

Daniel Vasella steigt bei Novartis-Konkurrent ein

Der Ex-Chef des Basler Pharmakonzerns wird Verwaltungsrat der texanischen XBiotech. Diese steht vor dem Börsengang und setzt auf ein neuartiges Krebsmedikament.

Daniel Vasella im Januar 2013, kurz bevor er seinen Rücktritt bei Novartis bekannt gab. Foto: Reuters
Daniel Vasella im Januar 2013, kurz bevor er seinen Rücktritt bei Novartis bekannt gab. Foto: Reuters

Daniel Vasella steht vor einem überraschenden Comeback. Der einstige Topverdiener der Schweizer Wirtschaft, der nach seinem Abgang mit Nebengeräuschen bei Novartis nach Boston ausgewandert ist, wird neuer Verwaltungsrat des US-Biotech-Start-ups XBiotech mit Sitz in Austin, Texas.

XBiotech setzt auf eine neuartige Krebstherapie und hofft, bereits in einem Jahr ein Medikament mit deutlich lebensverlängernder Wirkung zu lancieren. Vasella ist zudem nicht der erste Schweizer, der bei den Texanern anheuert: Nobelpreisträger und Ex-Novartis-Verwaltungsrat Rolf Zinkernagel sowie Thomas Kündig, ein Forschungsleiter am Unispital Zürich, sind bereits seit Jahren im Hintergrund aktiv.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.