Zum Hauptinhalt springen

Das Ende eines Zuger Gashändlers

Die Neuordnung des Gasgeschäfts zwischen Russland und der Ukraine hat auch Folgen in der Schweiz: Die berüchtigte Zuger Gashandelsfirma Rosukrenergo wird liquidiert.

Apparaturen einer Erdgas-Anlage in der Zentralukraine. Foto: Gleb Garanich (Reuters)
Apparaturen einer Erdgas-Anlage in der Zentralukraine. Foto: Gleb Garanich (Reuters)

Er war der Stargast der Veranstaltung: Begleitet von Bodyguards, bedrängt von Journalisten, umringt von westlichen Investoren – so trat Oligarch Dmitri Firtasch, einer der reichsten Männer der Ukraine, diese Woche bei der Podiumsdiskussion «Die Ukraine in Europa» in der Wiener Hofburg auf. Am Podium sprach Firtasch über die Zukunft seiner Heimat, die seiner Meinung nach nur durch Dialog zwischen Europa und Russland gesichert werden könne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.