Zum Hauptinhalt springen

«Das Finanzsystem ist noch nicht wirklich gesund und stabil»

Mark Branson, Leiter des Geschäftsbereichs Banken bei der Finma, äussert sich über die Regulierungsvorschläge zu «Too big to fail». Im Interview verteidigt er strengere Eigenkapitalvorschriften für die Grossbanken.

«Lieber, die Schweiz beeinflusst die internationale Diskussion, als umgekehrt»: Mark Branson, Mitglied der Finma-Geschäftsleitung und «oberster Bankenaufseher» der Schweiz.
«Lieber, die Schweiz beeinflusst die internationale Diskussion, als umgekehrt»: Mark Branson, Mitglied der Finma-Geschäftsleitung und «oberster Bankenaufseher» der Schweiz.
Iris C. Ritter

Die Vernehmlassung zur Too-big-to-fail-Vorlage hat Staub aufgewirbelt. Die Grossbanken, welche die Vorschläge der Expertenkommission zur Lösung des Problems systemrelevanter Institute mitgestaltet haben, übten Kritik. Sie befürchten Wettbewerbsnachteile wegen der Eigenkapitalvorgaben, die höher sind als im Ausland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.