Zum Hauptinhalt springen

«Das ist unfair und unseriös»

Orascom-Gründer Samih Sawiris klagt, dass es im Unterschied zu anderen Ländern für Ägypten diverse Reisewarnungen gebe. Derweil hat er in Andermatt privat rund eine halbe Milliarde Franken investiert.

Samih Sawiris beklagt die Pauschalverurteilung Ägyptens bezüglich der Sicherheit des Landes. Foto: Nicolas Righetti (Lundi13)
Samih Sawiris beklagt die Pauschalverurteilung Ägyptens bezüglich der Sicherheit des Landes. Foto: Nicolas Righetti (Lundi13)

In Ägypten bleiben die Feriengäste aus. Nach Terrorattentaten und dem Militärputsch steckt die Tourismusbranche in der tiefsten Krise ihrer Geschichte. Wie trifft das Orascom Development?

Wir spüren das an jeder Ecke. Die Hälfte unserer Hotels in ganz Ägypten mussten wir schliessen. 5000 Mitarbeiter haben den Job verloren, weil wir sie einfach nicht mehr länger bezahlen konnten. Das ist traurig, weil dadurch viele Familien existenzielle Probleme haben. Einzige Ausnahme ist unsere Ferienanlage El Gouna bei Hurghada – eine eigene kleine Stadt, die völlig autonom ist. Das reicht aber nicht, um den Rückgang an den anderen Orten auszugleichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.