Zum Hauptinhalt springen

Der neue SBB-Managementstil lässt Kaderleuten wenig Spielraum

SBB-Chef Andreas Meyer realisiert Projekte über die Köpfe der Divisionschefs hinweg.

Romeo Regenass
Hat viel Gutes bewirkt soll aber auch «machtbesessen» sein: SBB-Chef Andreas Meyer.
Hat viel Gutes bewirkt soll aber auch «machtbesessen» sein: SBB-Chef Andreas Meyer.
Keystone

Mit Thomas Remund verlässt ein weiterer Kadermann die SBB. Remund, der im Dezember Leiter der Finanzkontrolle des Kantons Bern wird, ist derzeit interimistisch Finanzchef der Division Infrastruktur, wie die «SonntagsZeitung» berichtet. Zuvor verantwortete er während acht Jahren die interne und externe Finanzberichterstattung des Konzerns. Nach dem Abgang von Cargo-Chef Daniel Nordmann war er vorübergehend auch Finanzchef der Güterdivision.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen