Zum Hauptinhalt springen

Der Niedergang der Gewerkschaften

Die klassischen Gewerkschaften sind geschwächt. Jetzt versuchen sie, mit der Mindestlohninitiative diese Schwäche zu kompensieren. Die wahren Gewinner des Trends werden die Berufsverbände sein.

In den 70er- und 90er-Jahren waren die Gewerkschaften politisch aufmüpfiger: Grosskundgebung 1994 in Bern. Foto: Keystone, STR
In den 70er- und 90er-Jahren waren die Gewerkschaften politisch aufmüpfiger: Grosskundgebung 1994 in Bern. Foto: Keystone, STR

Der Fall ereignete sich kürzlich in Genf.Eine Modekette kündigte zehn Verkäuferinnen einer Filiale Knall auf Fall wegen Totalumbaus. Doch keine der betroffenen Frauen ging zu einer Gewerkschaft, um arbeitsrechtliche Fragen zu klären. «Keine der Frauen ist an einer Mitgliedschaft interessiert», sagte eine Mitarbeiterin dem TA. Der Fall zeigt, wie wenig Lohnempfänger in der Schweiz am kollektiven Arbeitsschutz interessiert sind, wie ihn etwa Gewerkschaften bieten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.