Zum Hauptinhalt springen

Der Unternehmens-Knigge entdeckt die Frau

Economiesuisse schraubt an den Verhaltensregeln für Unternehmen. Neu sind in Verwaltungsräten weibliche Wesen erwünscht.

Economiesuisse fordert mehr Frauen in Führungspositionen und geht mit gutem Beispiel voran: Monika Rühl ist neue Geschäftsleiterin der Vereinigung. Foto: Keystone
Economiesuisse fordert mehr Frauen in Führungspositionen und geht mit gutem Beispiel voran: Monika Rühl ist neue Geschäftsleiterin der Vereinigung. Foto: Keystone

Die Wirtschaftswelt bewegt sich doch. Das zeigen verschiedene Retuschen am überarbeiteten «Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance» – eine Art Benimmregeln für an der Schweizer Börse kotierte Unternehmen.

Nimmt man die erste Fassung des «Swiss Code» aus dem Jahr 2002 zur Hand, liest man: «Dem Verwaltungsrat sollen Personen mit den erforderlichen Fähigkeiten angehören.» In der neu formulierten Fassung steht nun zu lesen: «Dem Verwaltungsrat sollen weibliche und männliche Mitglieder angehören.» Und weiter: «Der Verwaltungsrat stellt eine angemessene Diversität seiner Mitglieder sicher.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.