Zum Hauptinhalt springen

Der Viagra-Trick

Pfizer verkauft Viagra neben dem Original auch als identische Kopie unter anderem Namen, wobei die Kopie deutlich günstiger ist. Aber nur scheinbar.

Viagra muss sich künftig neben Cialis auch mit Generika mit identischem Wirkstoff messen: Ein Arbeiter in einer Pfizer-Fabrik im ägyptischen Kairo. (Archivbild Keystone)
Viagra muss sich künftig neben Cialis auch mit Generika mit identischem Wirkstoff messen: Ein Arbeiter in einer Pfizer-Fabrik im ägyptischen Kairo. (Archivbild Keystone)
Keystone

Viagra ist wohl das berühmteste Medikament überhaupt. Das Potenzmittel gegen Erektionsstörungen beim Mann füllte über Jahre die Kassen des US-Pharmakonzerns Pfizer. Letztes Jahr stieg der Umsatz der blauen Pille auf über 2 Milliarden Dollar. In Europa ist das grosse Geschäft inzwischen allerdings vorbei, denn Viagra verliert in diesem Jahr den Patentschutz. In vielen Ländern war es vergangene Woche bereits so weit, auch in der Schweiz. Damit kommen die ­Generikafirmen mit ihren weit günstigeren Kopien auf den Markt, der Umsatz des Originalherstellers bricht in der Regel ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.