Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Börse sackt auf Zweijahrestief ab

Die europäischen Börsen reagierten geschockt. Der Deutsche Aktienindex Dax stürzt um 3,8 Prozent ab, UBS um katastrophale 10 Prozent.

Anleger in ganz Europa fliehen aus den Aktien. Sämtliche grossen Indizes gaben heute um drei bis vier Prozent nach. Der Euro-Stoxx50 für die 50 grössten börsennotierten Unternehmen der Eurozone sackte um 3,6 Prozent ab, der Deutsche Aktienindex Dax fiel um 3,8 Prozent auf ein Zweijahrestief.

An den Börsen in Zürich, London, Paris und Frankfurt litten vor allem die Kurse von Banken und Versicherungen. Die UBS ist zurzeit um über 10 Prozent abgesackt, die britische Hypothekenbank um 15 Prozent. In Deutschland gehören die Aktien der Deutschen Bank mit einem Minus von 5,4 Prozent zu den grössten Verlieren, Commerzbank verloren fast 6 Prozent. Die Titel der französischen Axa-Versicherung stürzten um über 9 Prozent ab. «Alle warten jetzt darauf, was an den US-Börsen passiert», sagte ein Händler.

«Schwarzer Sonntag»

Börsianer sprachen von einem «schwarzen Sonntag», nachdem Lehman nach dem Scheitern von Rettungsversuchen am Wochenende Gläubigerschutz beantragt und die Bank of America die Übernahme des renommierten Investmenthauses Merrill Lynch angekündigt hatte.

SDA/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch