Zum Hauptinhalt springen

Deutscher wird neuer Ascom-Chef

Der Verwaltungsrat des Unternehmens für Informationstechnik im Gesundheitsbereich hat Holger Cordes von Cerner als neuen CEO berufen.

Cordes übernimmt die Führung: Der Hauptsitz der Firma in Bern. (Archivbild)
Cordes übernimmt die Führung: Der Hauptsitz der Firma in Bern. (Archivbild)
Peter Schneider, Keystone

Das Telecomtechnologieunternehmen Ascom erhält einen neuen Chef: Er heisst Holger Cordes, ist 47 Jahre alt und Deutscher. Bisher war er für den US-Konzern Cerner Group tätig, einen Anbieter von Informationstechnik im Gesundheitswesen.

Cordes folgt auf Fritz Mumenthaler, der das Unternehmen nach fünf Jahren verlässt. Mumenthaler wolle sich beruflich neuen Herausforderungen stellen, teilt Ascom heute mit. Das Unternehmen dankte ihm in der Mitteilung für seine «langjährige erfolgreiche Tätigkeit für Ascom».

Cordes werde seine Tätigkeit voraussichtlich Anfang Juni 2016 aufnehmen, schreibt Ascom. Das Unternehmen hebt in der Mitteilung dessen Kenntnisse in der Informationstechnik für den Gesundheitsbereich hervor. Auf diesen Markt will sich Ascom, wie im vergangenen Jahr angekündigt, künftig fokussieren.

SDA/sep

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch