Zum Hauptinhalt springen

Die Assura hat trotz Finanzloch neue Kunden gewonnen

Die Billigkasse wächst weiter – so wie die meisten anderen grossen Krankenversicherer. Die Kleinen verlieren, halten aber nichts von Übernahmen.

Egal ob gross oder klein, einfacher wird das Geschäft nicht: Die Versicherungskarten der Schweizer Krankenkassen.
Egal ob gross oder klein, einfacher wird das Geschäft nicht: Die Versicherungskarten der Schweizer Krankenkassen.
Gaetan Bally, Keystone

Die Verliererin des Jahres ist die Helsana. 50'000 Versicherte haben ihr und ihren Tochtergesellschaften letzten Herbst den Rücken gekehrt. Dies, weil die Helsana ihre Tochterkassen Avanex und Sansan aufgelöst hat. Die Grundversicherten wurden der Helsana selbst und der verbleibenden Tochter Progrès zugeteilt und hätten in einigen Kantonen 2017 deutlich höhere Prämien bezahlen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.