Zum Hauptinhalt springen

Neuer UBS-Chef: Anderer Stil, andere Pläne

Ralph Hamers hat bei der holländischen Bank ING den digitalen Wandel vorgemacht. Einen makellosen Lebenslauf hat er aber nicht.

Angelika Gruber, Hans-Jürgen Maurus, Holger Alich
Der bisherige Chef der niederländischen Bank ING tritt im November bei der UBS an. Foto: Urs Jaudas (Tamedia AG)
Der bisherige Chef der niederländischen Bank ING tritt im November bei der UBS an. Foto: Urs Jaudas (Tamedia AG)

Noch ist Ralph Hamers etwas unsicher, wenn er über die UBS spricht. Bei seiner ersten Pressekonferenz in Zürich liest er sicherheitshalber ab, was er als designierter Bankchef zu sagen hat. Er fühle sich sehr geehrt, die UBS mit ihrem weltweiten Geschäft leiten zu dürfen, sagt er vor den Journalisten. Mit wegweisenden Aussagen hält er sich zurück. Er will niemandem die Show stehlen – denn noch ist sein Vorgänger Sergio Ermotti im Amt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen