Zum Hauptinhalt springen

Die Geldwäscherei-Koryphäe, die bei BNP in Genf arbeitete

Paul Perraudin war eidgenössischer Untersuchungsrichter. Ab 2008 wurde er Schweizer Compliance-Chef der soeben verurteilten BNP Paribas. Letztes Jahr ging Perraudin von Bord.

Paul Perraudin war einst Bundesanwalt, nun gibt es Fragen zu seiner Arbeit bei der Bank BNP Paribas. (Archivbild 1994)
Paul Perraudin war einst Bundesanwalt, nun gibt es Fragen zu seiner Arbeit bei der Bank BNP Paribas. (Archivbild 1994)
Keystone

Paul Perraudin ist eine Kapazität in Sachen Geldwäscherei und internationale Korruption. Nun zeigt sich, dass ausgerechnet der bekannte und hoch angesehene Perraudin beim Schweizer Ableger der französischen Grossbank BNP Paribas eine wichtige Rolle im Bereich der Compliance gespielt hat. Compliance meint die Einhaltung aller internen und externen Vorschriften, und genau dies hat bei der Schweizer BNP mit Sitz in Genf versagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.